Geschichtliche Essenz No.52 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

a1e66f237f6bda272d0a0dcb1203eee0

23. MÄRZ 1914

Die osmanische und die russische Regierung gründen ein gemeinsames Komitee zur Verbesserung der gegenseitigen Handelsbeziehungen. Die Gründung gilt auch als Zeichen einer wachsenden politischen Annäherung zwischen Russland und dem bisher vor allem vom Deutschen Reich unterstützten Osmanischen Reich.
Auf dem Weg zu der Insel Korfu (Griechenland) trifft der deutsche Kaiser Wilhelm II. zu einen zweitägigen Besuch Österreich-Ungarns in Wien ein. Bei seinen Konsultationen mit dem österreichisch-ungarischen Kaiser Franz Joseph I. und Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand geht es um Fragen des Dreibundes und der gesamteuropäischen Konstellation.

23. MÄRZ 1964

In Genf beginnt die Welthandelskonferenz der Vereinten Nationen (23. 3.-16. 6.). Im Mittelpunkt der Tagung steht die Diskussion um eine wirtschaftliche Förderung der Entwicklungsländer.
In Los Angeles stirbt im Alter von 59 Jahren der österreichisch-US-amerikanische Schauspieler Peter Lorre, der vor allem durch seine Filmrollen als undurchsichtiger Bösewicht bekannt wurde.

23. MÄRZ 1989

Das ungarische Parlament beschließt eine Neuregelung des Streikrechts, wonach Teilnehmer an zulässigen Arbeitsniederlegungen nicht mehr diszipliniert werden dürfen.
Trotz anhaltender Proteste der mehrheitlich albanischen Bevölkerung stimmt das Parlament der autonomen Region Kosovo einer Änderung der Verfassung der jugoslawischen Teilrepublik Serbien zu, die wesentliche Einschränkungen in der regionalen Selbstverwaltung der Provinz bedeuten.
Zwei Wissenschaftler in Salt Lake City (US-Bundesstaat Utah) behaupten, ihnen sei eine Kernfusion im Reagenzglas gelungen. Die angebliche Kernfusion im Glas wird in Fachkreisen jedoch angezweifelt, zumal mehrere Versuche, das Experiment zu wiederholen, scheitern. Die beiden Forscher – der britische Chemiker Martin Fleischmann und der US-Amerikaner Stanley Pons – räumen schließlich selbst ein, dass die Meßmethoden unzureichend gewesen seien.
Deutscher Eishockeymeister wird der SB Rosenheim, der im vierten Play-off-Spiel des Finales mit einem 4:2-Sieg gegen die Düsseldorfer EG den dritten Sieg erringt.

Geschichtliche Essenz No.51 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

3f577bde5ca56a6d7a4547e5a98c6118

22. MÄRZ 1914

In Gegenwart des deutschen Kaisers Wilhelm II. findet in Berlin die Schlusssteinlegung und feierliche Einweihung des neuen Gebäudes für die Königliche Akademie der Wissenschaften und die Königliche preußische Bibliothek statt.

22. MÄRZ 1964

Bei den jüngsten religiösen Unruhen zwischen Hindus und Mohammedanern in Indien sind bisher mehr als 200 Menschen ums Leben gekommen.
Eine Ausstellung mit Werken des spanischen Malers, Grafikers und Bildhauers Pablo Picasso im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg schließt ihre Pforten. Gezeigt wurden insgesamt 143 z.T. noch nie öffentlich ausgestellte Keramiken, Mosaiken, Linolschnitte, Lithographien und Plakate.

22. MÄRZ 1989

In einer Erklärung rufen die Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner und Vertreter der IG Metall zur massenhaften Kriegsdienstverweigerung auf. Bundeskanzler Helmut Kohl nennt den Aufruf einen „Skandal“, der IG-Metall-Vorstand distanziert sich von dem Appell.
Ein Fußballländerspiel gegen Bulgarien gewinnt die bundesdeutsche Mannschaft in Sofia 2:1.
Auf einer Konferenz zur internationalen Regelung von Giftmülltransporten in Basel, an der Vertreter aus 117 Staaten teilnehmen, unterzeichnen 34 Länder eine Konvention über grenzüberschreitende Kontrollen. Die Bundesrepublik Deutschland behält sich vor, die Bestimmungen überprüfen zu lassen.
Die Fußball-Auswahlmannschaft der DDR spielt in Dresden gegen Finnland 1:1.