Geschichtliche Essenz No.73 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

545e7fd8a00563b12fd77600064bab83

16. APRIL 1914

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Bündnisses zwischen Großbritannien und Frankreich wird in der Presse beider Länder die Bedeutung dieser sog. Entente cordiale erörtert. Londoner Zeitungen machen darauf aufmerksam, dass die britische Öffentlichkeit gegen jede militärische Aktion in Europa eingestellt ist.
In Bremen werden die Behring-Werke GmbH gegründet. Sie dienen insbesondere der Vermarktung von Entdeckungen des deutschen Bakteriologen und Nobelpreisträgers Emil von Behring, der u. a. Seren gegen Diphtherie und Tetanus mitentwickelt hat.

16. APRIL 1964

Der Bundestag verabschiedet gegen die Stimmen der Sozialdemokraten den Bundeshaushalt 1964 in Höhe von insgesamt 60,3 Mrd. DM.
Zwei junge Männer fliehen mit einem Sportflugzeug aus Halle (DDR) in die Bundesrepublik Deutschland. Es ist das erstemal, dass DDR-Bürgern die Flucht in den Westen auf diesem Wege gelingt.
Die Verbreitung einer Fehlmeldung über das Ableben des sowjetischen Ministerpräsidenten Nikita S. Chruschtschow führt zur Schließung des Moskauer Büros der Deutschen Presseagentur.
Die US-Amerikanerin Geraldine Mock beendet als erste Frau der Welt einen Alleinflug um die Erde.

16. APRIL 1989

Im niedersächsischen Rotenburg an der Wümme werden rund 1000 Menschen während der Bergung eines mit hochgiftigen Chemikalien beladenen Güterzugs aus ihren Wohnungen evakuiert. Der Zug war am Vorabend entgleist.
Bei einer Volksabstimmung in Uruguay votiert eine knappe Mehrheit für die Beibehaltung des 1986 beschlossenen Amnestiegesetzes, wonach Menschenrechtsverstöße von Sicherheitskräften im Kampf gegen den Terrorismus nicht geahndet werden sollen.

Geschichtliche Essenz No.72 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

545e7fd8a00563b12fd77600064bab83

14. APRIL 1914

Nach der vorübergehenden Festnahme US-amerikanischer Matrosen in der mexikanischen Stadt Tampico am 9. April gibt US-Präsident Woodrow Wilson Teilen der Flotte der Vereinigten Staaten den Befehl zum Auslaufen in die Bucht von Tampico.
In einem aufsehenerregenden Artikel im Berliner „Lokalanzeiger“ spricht sich der Hamburger Reeder Albert Ballin, einer der bekanntesten deutschen Wirtschaftsführer, für eine stärkere Unterstützung der wirtschaftlichen Expansion deutscher Unternehmer durch die Reichsregierung aus.

14. APRIL 1964

Von Kap Kennedy aus starten die USA eine Instrumentenkapsel, mit der es gelingt, die Temperaturen zu messen, denen eine bemannte Weltraumkapsel bei der Rückkehr zur Erde ausgesetzt ist („Fliegendes Thermometer“).
Der Bundestag billigt einstimmig ein Gesetz zur Neuregelung des Kindergeldes. Neben einer Verbesserung der Leistungen ist außerdem die Einrichtung einer Kindergeldkasse bei der Bundesanstalt für Arbeit vorgesehen.
Ian Douglas Smith wird als Premierminister Südrhodesiens vereidigt, nachdem Winston Field am Vortag von diesem Posten zurückgetreten war. Gegen die Regierung Smith, die eine radikale Politik der weißen Vorherrschaft verfolgt, kommt es in der Folgezeit wiederholt zu Demonstrationen.
Das Bundeskabinett verabschiedet in einer Sondersitzung den von Bundesfinanzminister Rolf Dahlgrün vorgelegten Gesetzentwurf, der Steuersenkungen ab 1. Januar 1965 vorsieht.

14. APRIL 1989

Die Umweltminister von Bund und Ländern vereinbaren eine Ausrüstungspflicht für alle ab 1. Oktober 1991 zugelassenen benzingetriebenen Neuwagen mit einem geregelten Drei-Wege-Katalysator.
Der SPD-Vorstand beschließt die endgültige Einstellung des traditionsreichen Parteiblattes „Vorwärts“ und dessen Zusammenlegung mit dem „sozialdemokrat magazin“.
Der Heinrich-Heine-Preis der Stadt Düsseldorf wird dem Schweizer Schriftsteller Max Frisch verliehen.
Asylbewerber aus dem Ostblock müssen in ihr Heimatland zurückkehren, wenn ihr Asylantrag rechtskräftig abgelehnt wurde. Damit hebt das Bundesinnenministerium bisherige Sonderregelungen auf.