Geschichtliche Essenz No.103 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

4902d70799e09c72a32c3545994eafe6

 

24. MAI 1914

Im Mittelpunkt des 49. Tonkünstlerfestes in Essen steht die Aufführung der “Natursymphonie” des österreichischen Komponisten Siegmund von Hausegger, der auch selbst dirigiert. Das vom Allgemeinen Deutschen Musikverein alljährlich veranstaltete Fest endet am Abend mit einem feierlichen Bankett im Krupp-Saal.
Die Berliner “Vossische Zeitung” berichtet über eine Entdeckung zur Entstehungsgeschichte des seit seiner Uraufführung am 8. November 1913 vieldiskutierten Dramas “Woyzeck” von Georg Büchner. Demnach beruht der Stoff zu dem Stück auf einem Zeitschriftenartikel von 1821 über den Mord eines Christian Woyzeck an seiner Geliebten.

24. MAI 1964

Beim Formel-II-Rennen auf der Avus in Berlin (West), der schnellsten Rennstrecke der Welt, gewinnt der Brite Tony Hegbourne auf Cooper-Cosworth den “Großen Preis von Berlin”.
Der Darmstädter Hans-Joachim Klein schwimmt über 200 m Kraul in 1:58,2 min Weltrekord.
Anlässlich eines Fußballspiels zwischen den Nationalmannschaften von Argentinien und Peru in Lima kommen bei einer Panik über 300 Menschen ums Leben.
Der erste Außenminister der DDR, Georg Dertinger, wird durch einen Gnadenakt des Staatsratsvorsitzenden der DDR, Walter Ulbricht, aus dem Zuchthaus entlassen. Dertinger war am 8. Juni 1954 wegen Landesverrats zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

24. MAI 1989

In Genf endet die 42. Generalversammlung der Weltgesundheitsorganisation WHO (seit 08.05.). Eine Aufnahme der PLO als 167. WHO-Mitglied wurde dabei abgelehnt.
Gegen die Stimmen der Kommunisten billigt das portugiesische Parlament die Streichung mehrerer Passagen aus der Verfassung von 1976: Die Verpflichtung, für eine “klassenlose Gesellschaft” einzutreten, die Klauseln über die Unumkehrbarkeit der Verstaatlichung von Betrieben und die Agrarreform.
Der AC Mailand gewinnt in Barcelona den europäischen Fußballpokal der Landesmeister durch ein 4:0 über Steaua Bukarest.
Das 40-jährige Bestehen der Bundesrepublik wird in Bonn mit einem Staatsakt begangen.

Geschichtliche Essenz No.102 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

4902d70799e09c72a32c3545994eafe6

 

23. MAI 1914

In einer außenpolitischen Grundsatzrede vor dem russischen Reichstag (Duma) in Petersburg (heute Leningrad) erklärt der russische Außenminister Sergei D. Sasonow, es bestehe kein Anlass zu engeren militärischen Absprachen innerhalb der sog. Tripelentente (Russland, Frankreich, Großbritannien). Zugleich fordert Sasonow eine Beruhigung innerhalb der seit Anfang März erneut gestörten russisch-deutschen Beziehungen.

23. MAI 1914

In einer außenpolitischen Grundsatzrede vor dem russischen Reichstag (Duma) in Petersburg (heute Leningrad) erklärt der russische Außenminister Sergei D. Sasonow, es bestehe kein Anlass zu engeren militärischen Absprachen innerhalb der sog. Tripelentente (Russland, Frankreich, Großbritannien). Zugleich fordert Sasonow eine Beruhigung innerhalb der seit Anfang März erneut gestörten russisch-deutschen Beziehungen.

23. MAI 1989

Bundespräsident Richard von Weizsäcker wird mit 86,2% der Stimmen wiedergewählt.
Die Warschauer-Pakt-Staaten schlagen der NATO in Wien die gleichzeitige Auflösung der beiden Militärbündnisse vor.
Zum Abschluss der 42. Filmfestspiele geht die Goldene Palme an den Film “Sex, Lies and Videotape” von Steven Soderbergh (USA).
In der “Flüssig-Ei-Affäre” spricht das Stuttgarter Landgericht dem schwäbischen Teigwarenhersteller Birkel einen Anspruch auf Schadenersatz gegenüber dem Land Baden-Württemberg zu. Dieses hatte im August 1985 vor Produkten der Firma gewarnt, die angeblich “mikrobiell verdorben” gewesen seien.