Geschichtliche Essenz No.74 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

545e7fd8a00563b12fd77600064bab83

17. APRIL 1914

In Berlin beginnt die dreitägige sechste Konferenz für Trinkerfürsorge. Das vom deutschen Verein gegen den Missbrauch geistiger Getränke durchgeführte Treffen befasst sich schwerpunktmäßig mit der Frage einer Entmündigung von Alkoholikern.

17. APRIL 1964

Nach vierjähriger Bauzeit wird das bislang größte Pumpkraftwerk der Welt in Vianden (Luxemburg) eröffnet.
In der Sowjetunion wird der 70. Geburtstag des Partei- und Regierungschefs Nikita S. Chruschtschow mit allen dem Anlass entsprechenden Feierlichkeiten- begangen. Öffentlich deutet nichts darauf hin, dass der Sturz des Ministerpräsidenten schon eingeleitet ist.
„The Rolling Stones“, die erste Langspielplatte der gleichnamigen britischen Popgruppe, wird veröffentlicht. Bis Ende April sind 150 000 Platten verkauft.
„Cent mille dollars soleil“ (100 000 Dollar in der Sonne), ein französisch-italienischer Spielfilm mit Jean-Paul Belmondo, feiert in Paris Premiere.
Der französische Spielfilm „Landru. Der Frauenmörder von Paris“ von Claude Chabrol wird erstmals in den deutschen Kinos gezeigt.

17. APRIL 1989

Nach siebenjähriger Untergrundtätigkeit wird die seit 1981 verbotene polnische Gewerkschaft Solidarität wieder legalisiert.

Wissensessenz No.7

aea185f48c901919e5fc4d7e19415c1a

FAKTEN ÜBER (OSTER)-EIER!

Selbst gefärbt, ausgeblasen, versteckt oder im Kuchen – kein Osterfest ohne Eier.
Derzeit sind Eier im Supermarkt günstig wie seit etwa zwei Jahren nicht mehr.
Die neueste Preisrunde läutete der Discounter Aldi zu Jahresbeginn ein, als er den Preis für zehn Eier aus Bodenhaltung von 1,29 Euro auf 99 Cent senkte. Im März lagen die Verbraucherpreise für Eier dem Statististischen Bundesamt zufolge um 7,6 Prozent niedriger als vor einem Jahr.
Aber: Im Zehnjahresvergleich ergibt sich eine Verteuerung.
So mussten Verbraucher im März 13,8 Prozent mehr für Eier zahlen als zehn Jahre zuvor. Das Bundesamt ermittelt lediglich das Preisniveau, nicht aber Stückpreise.

►Jedes zehnte Huhn in Deutschland (3,3 Millionen Tiere) legt hierzuland heute Bio-Eier.

►Die meisten Legehennen – 24,3 Millionen – leben in Bodenhaltung. Ihre Eier sind inzwischen günstiger als die der Käfighennen früher.

►218 Eier hat jeder Deutsche laut MEG im vergangenen Jahr im Schnitt gegessen.
Im Supermarkt-Regal gibt es seit einigen Jahren fast nur noch braune Eier. Das fällt besonders vor Ostern auf, wo viele lieber weiße Eier bemalen oder färben, weil die Farben dann schöner leuchten.
Wer es auf weiße Eier abgesehen habe, muss vor Ostern wahrscheinlich auch dieses Jahr etwas länger suchen. Einige Supermärkte machen sich das zu Nutzen und bieten Sonderaktionen mit zehn weißen Eiern und Färbebeutel an. Gegen Aufpreis versteht sich!

Geschichtliche Essenz No.73 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

545e7fd8a00563b12fd77600064bab83

16. APRIL 1914

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Bündnisses zwischen Großbritannien und Frankreich wird in der Presse beider Länder die Bedeutung dieser sog. Entente cordiale erörtert. Londoner Zeitungen machen darauf aufmerksam, dass die britische Öffentlichkeit gegen jede militärische Aktion in Europa eingestellt ist.
In Bremen werden die Behring-Werke GmbH gegründet. Sie dienen insbesondere der Vermarktung von Entdeckungen des deutschen Bakteriologen und Nobelpreisträgers Emil von Behring, der u. a. Seren gegen Diphtherie und Tetanus mitentwickelt hat.

16. APRIL 1964

Der Bundestag verabschiedet gegen die Stimmen der Sozialdemokraten den Bundeshaushalt 1964 in Höhe von insgesamt 60,3 Mrd. DM.
Zwei junge Männer fliehen mit einem Sportflugzeug aus Halle (DDR) in die Bundesrepublik Deutschland. Es ist das erstemal, dass DDR-Bürgern die Flucht in den Westen auf diesem Wege gelingt.
Die Verbreitung einer Fehlmeldung über das Ableben des sowjetischen Ministerpräsidenten Nikita S. Chruschtschow führt zur Schließung des Moskauer Büros der Deutschen Presseagentur.
Die US-Amerikanerin Geraldine Mock beendet als erste Frau der Welt einen Alleinflug um die Erde.

16. APRIL 1989

Im niedersächsischen Rotenburg an der Wümme werden rund 1000 Menschen während der Bergung eines mit hochgiftigen Chemikalien beladenen Güterzugs aus ihren Wohnungen evakuiert. Der Zug war am Vorabend entgleist.
Bei einer Volksabstimmung in Uruguay votiert eine knappe Mehrheit für die Beibehaltung des 1986 beschlossenen Amnestiegesetzes, wonach Menschenrechtsverstöße von Sicherheitskräften im Kampf gegen den Terrorismus nicht geahndet werden sollen.