Geschichtliche Essenz No.59 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

8293298b1ed94aae649757acb42ae5c1

1. APRIL 1914

Der vom französischen Parlament eingesetzte sog. Rochette-Untersuchungsausschuss beendet seine am 20. März begonnene Tätigkeit. Eine Mehrheit von 14 der 19 Mitglieder hält es für erwiesen, dass der französische Finanzminister Joseph Caillaux als Regierungsmitglied 1911 rechtswidrig in einen Finanzschwindlerprozess eingegriffen hat, um den Angeklagten zu decken.
Die romantische Oper „Notre Dame“ des österreichischen Komponisten Franz Schmidt wird in Wien uraufgeführt. Der stilistisch in der Nachfolge Anton Bruckners stehende Komponist gilt als großes musikalisches Talent.
Der 35-jährige deutsche Physiker Albert Einstein nimmt in Berlin seine Tätigkeit als Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften auf. Gleichzeitig wird er Direktor des Berliner Kaiser-Wilhelm-Instituts für Physik.

1. APRIL 1964

Der spanische Staatschef Francisco Bahamonde Franco kündigt die Beibehaltung der Monarchie an, da eine solche am besten den Grundüberzeugungen des Volkes entsprechen würde. Ferner gibt er bekannt, dass er Straferlasse und -minderungen für politische Vergehen während des Bürgerkriegs gewähren werde.
Die erste Etappe der „Industriepreisreform“ in der DDR beginnt mit einer Erhöhung zahlreicher Preise für Roh- und Grundstoffe sowie für den Gütertransport. Von der Reform wird fast ein Viertel der Industrieproduktion betroffen.
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales formuliert Mindestanforderungen für die Unterbringung ausländischer Arbeitnehmer.
Der argentinische Boxer Alejandro Lavorante stirbt in Mendoza (Argentinien), eineinhalb Jahre nachdem er schwere Verletzungen bei einer K. o.-Niederlage gegen den US-Amerikaner Johnny Riggins in Los Angeles (USA) davontrug.

1. APRIL 1989

In der Bundesrepublik tritt die im Juli 1988 beschlossene Änderung der Postgebühren in Kraft. Das Porto für einen Standardbrief wird von 0,80 DM auf 1 DM erhöht. Ferngespräche werden z.T. billiger.
In Namibia beginnt die Übergangsphase, die unter UNO-Aufsicht zur Unabhängigkeit führen soll, mit schweren Kämpfen zwischen der Unabhängigkeitsbewegung SWAPO und Sicherheitskräften.
Hamburg und Kiel werden in den sog. kleinen Grenzverkehr mit der DDR einbezogen, der u. a. Tagesreisen mit weniger Formalitäten ermöglicht.
Namhafte Filmemacher und Produzenten aus West- und Osteuropa gründen in Berlin die Gesellschaft für den Europäischen Film und wählen den schwedischen Regisseur Ingmar Bergman zum Präsidenten.

Geschichtliche Essenz No.58 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

8293298b1ed94aae649757acb42ae5c1

31. MÄRZ 1914

Das US-Repräsentantenhaus in Washington billigt nach heftigen Debatten mit 248 gegen 162 Stimmen die von Präsident Woodrow Wilson geforderte Annullierung der Gebührenbefreiung für US-amerikanische Schiffe im Panamakanal.

31. MÄRZ 1964

Der brasilianische Präsident João Goulart wird durch einen Militärputsch gestürzt. Humberto de Alencar Castelo Branco übernimmt die Macht.
Die US-Hitparade meldet ein zuvor noch nie verzeichnetes Phänomen: Fünf Titel der britischen Popgruppe „The Beatles“ belegen die ersten fünf Plätze.

31. MÄRZ 1989

Tiefbauarbeiter stoßen in Bremen auf ein frühmittelalterliches Binnenschiff. Es wird zur näheren Untersuchung ins Deutsche Schifffahrtsmuseum nach Bremerhaven gebracht.