Geschichtliche Essenz No.126 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

GB.6

 

23. JUNI 1914

Ein Geschwader der britischen Flotte trifft anlässlich der Kieler Woche zu einem Besuch im deutschen Marinestützpunkt Kiel ein.
In Frankreich beginnt ein dreitägiger Streik im Postwesen, nachdem den Beschäftigten eine Zulage von 100 Francs jährlich (80 Mark) verweigert worden ist. Der Ausstand endet, als die Regierung eine Berücksichtigung der Forderung bei den Haushaltsberatungen zusichert.

23. JUNI 1964

Herbert von Karajan verbreitet, dass er mit Wirkung vom 31. August nicht mehr in Österreich arbeiten werde. Am 8. Mai hatte er bereits seinen Rücktritt von der künstlerischen Leitung der Wiener Staatsoper verkündet.
Der US-amerikanische Verteidigungsminister Robert McNamara erklärt in einer Rede: “Die USA sind bereit, die Ausweitung des Krieges in Südvietnam zu riskieren”.
Papst Paul VI. kündigt an, dass die Kirche möglicherweise ihre Haltung zur Geburtenkontrolle reformieren werde.

23. JUNI 1989

Für einen dreifachen Schweizer Triumph sorgen die Radprofis Beat Breu (als Erster) sowie Daniel Steiger und Jörg Müller (auf den Plätzen) bei der 53. Tour de Suisse über elf Etappen mit insgesamt 1825,5 km.
Nach über dreiwöchiger Dauer geht in Paris die erste KSZE-Menschenrechtskonferenz ohne Schlussdokument zu Ende.
Auf einer Tagung des ZK der SED erklärt ZK-Sekretär Joachim Herrmann, unter der Fahne “Erneuerung des Sozialismus” seien Kräfte am Werk, die die Beseitigung des Sozialismus anstrebten. Die SED betrachte vor allem die Entwicklung in Ungarn mit “großer Sorge”.

Geschichtliche Essenz No.125 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

GB.6

 

22. JUNI 1914

In München beginnt der neunte Kongress der freien deutschen Gewerkschaften. Während der bis zum 27. Juni dauernden Beratungen werden vor allem soziale Probleme und Fragen der gewerkschaftlichen Organisation behandelt.

22. JUNI 1964

“Mohrenwäsche”, eine Komödie von Herbert Asmodi, wird an der Freien Volksbühne Berlin uraufgeführt.
Die Sowjetunion und die DDR protestieren gegen die direkte Fluglinie Berlin (West)- New York, die am 31. Mai von der US-amerikanischen Fluggesellschaft Pan American Airways in Betrieb genommen wurde. Sie erklären die Flüge für ungesetzlich, da sie nicht von den DDR-Behörden genehmigt wurden.
Einem Beschluss des Bundesliga-Ausschusses in Hamburg zufolge behält der Fußball-Club Schalke 04 die Lizenz für die höchste Spielklasse. Ein Antrag auf Lizenzentzug war vom Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit der Begründung eingereicht worden, der FC Schalke 04 habe bei seiner Bundesliga-Bewerbung unwahre Angaben über seine finanziellen Verhältnisse gemacht.

22. JUNI 1989

In Stockholm endet ein dreitägiger Kongress der Sozialistischen Internationale, die in ihrem neuen Grundsatzprogramm die “tiefe Verpflichtung für Frieden, Umweltschutz und die Entwicklung des Südens” verankert hat. Der SI-Vorsitzende Willy Brandt wurde im Amt bestätigt.
In Slowenien erscheint die erste Oppositionszeitung Jugoslawiens mit dem Titel “Demokratija”.
Die bulgarische Regierung erlässt ein Notprogramm, um den Arbeitskräftemangel nach der Massenflucht türkischstämmiger Bulgaren auszugleichen.
Der Deutsche Bundestag erlässt ein Gesetz, mit dem Aus- und Übersiedlern ein vorläufiger Wohnsitz vorgeschrieben werden kann.
Die Verantwortlichen der Betreibergesellschaft der Ärmelkanalfähre “Herald Of Free Enterprise”, die im März 1987 kurz nach dem Ablegen im belgischen Zeebrügge kenterte und 193 Menschen in den Tod riß, werden des Totschlags für schuldig befunden.