Geschichtliche Essenz No.112 – heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

b615e486e0cba1e19997ec695b603679

 

5. JUNI 1914

Prinz Friedrich Karl von Preußen, Sohn des deutschen Kaisers Wilhelm II., siegt bei einem zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 1916 dienenden zweitägigen Offizierswettbewerb im Degenfechten.
In einer diplomatischen Note verkündet die mongolische Regierung in Urga (heute Ulan Bator) den Gesandtschaften der Großmächte in der chinesischen Hauptstadt Peking offiziell die Unabhängigkeit der Äußeren Mongolei. Die Mongolen hatten sich bereits im Jahr 1911 von China gelöst.
Die Delegierten der Deutschen Kolonialgesellschaft verständigen sich auf ihrer Hauptversammlung in Berlin auf den Bau neuer Eisenbahnlinien in den deutschen Kolonialgebieten. Die 1887 gegründete Gesellschaft will den deutschen Kolonialismus auf privater Ebene ausbauen.
Der Partei- und Reichstagsfraktionsvorsitzende der Nationalliberalen Partei, Ernst Bassermann, stellt in einem Schreiben an seinen Fraktionskollegen Eugen Schiffer fest: “Wir treiben dem Weltkrieg zu.” Die Nationalliberalen unterstützen – als drittstärkste Kraft im deutschen Reichstag – die Regierungspolitik von Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg.

5. JUNI 1964

Die britische Popgruppe “The Rolling Stones” hat im Rahmen ihrer US-Tournee in der “Hollywood Palace Show” ihren ersten Fernsehauftritt in den USA.
Das Wilhelm-Lehmbruck-Museum in Duisburg wird eröffnet.
Im Gebäude der Wiener Künstlergruppe “Sezession” wird der Ausstellungsbetrieb wieder aufgenommen. Erste Ausstellung: “Wien um 1900”.
Der Bundestag billigt einstimmig das Ratifikationsgesetz zum Moskauer Atomteststopp-Abkommen, das am 5. August 1963 von den USA, der UdSSR und Großbritannien unterzeichnet wurde.
Im Rahmen einer “Modernisierung der katholischen Kirche” hebt Papst Paul VI. die Kirchenstrafen gegen Christen, die eine Feuerbestattung wünschen, auf.
Großbritannien startet nach zehnjähriger Konstruktionsarbeit erstmals erfolgreich eine Blue-Streak-Rakete. Diese Rakete, sie trägt den Namen “Europa I”, soll die erste Stufe einer Trägerrakete für europäische Satelliten werden.

5. JUNI 1989

Jugoslawien und die Bundesrepublik unterzeichnen in Belgrad ein Abkommen über die Rückführung von Gastarbeitern. Die Kosten in Höhe von 5 Mio. DM übernehmen beide Länder zu gleichen Teilen.
Das SPD-Präsidium beschließt, die PLO anzuerkennen.

Handwerk auf dem Teller No.2

IMG_2656

 

Rucola-Spargel-Salat mit bunten Tomaten und frischen Erdbeeren, durch ein gepfeffertes Olivenöl-Dressing abgerundet! Dazu frisches Parisienne und ein Glas eisgekühlter Granatapfel-Prosecco.

Nachdenker des Tages No.8

topelf_wm-fahrer_03062014

Transfermarkt hat die wertvollsten Spieler der WM 2014 in Brasilien in einer Top-Elf aufgestellt. In dieser Auswahl stehen die Spieler, die in den 23er-Kadern der WM-Teilnehmer stehen und auf ihrer Position den höchsten Marktwert inne haben.

Angeführt wird die Top-Elf vom offensiven Star-Trio der Primera División. Lionel Messi (Foto) vom FC Barcelona hat mit 120 Millionen Euro den höchsten Marktwert aller Spieler in der Transfermarkt-Datenbank und führt die argentinische Auswahl zum Turnier im Nachbarland. Sein Teamkollege Neymar (Marktwert: 60 Mio. Euro, Brasilien) und Cristiano Ronaldo von Real Madrid (Marktwert: 100 Mio. Euro) komplettieren die prominente Dreierreihe im Angriff.

Mit den FC Bayern-Stars Mario Götze (Marktwert: 55 Mio. Euro), Philipp Lahm (Marktwert: 30 Mio. Euro) und Manuel Neuer (Marktwert: 35 Mio. Euro) haben es zudem drei Spieler aus der 1.Bundesliga in die Top-Elf geschafft, die ansonsten von Akteuren der Primera División dominiert wird: Sieben der aufgestellten Profis verdienen ihr Geld in Spanien.

Die Profis dieser Auswahl spielen bei gerade einmal vier Klubs: Dem FC Barcelona, Real Madrid, dem FC Bayern München und Paris Saint-Germain. PSG-Kapitän Thiago Silva ist zudem der einzige Spieler der Top-Elf, der nicht in der Primera División oder der 1.Bundesliga aktiv ist. Insgesamt ist die Auswahl 610 Millionen Euro wert.
+++ Gesamtmarktwert 610 Millionen Euro: Die wertvollsten Spieler der WM +++