Geschichtliche Essenz No.99 – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

4902d70799e09c72a32c3545994eafe6

20. MAI 1914

In einer privaten Unterredung erläutert der deutsche Generalstabschef Helmuth von Moltke dem deutschen Außenminister Gottlieb von Jagow seine Ansicht von der Notwendigkeit eines Angriffskrieges gegen Russland.
Im deutschen Reichstag in Berlin enden die am 17. Januar begonnenen Debatten über den Reichshaushalt mit der Verabschiedung des Etats für 1914/15. Als die sozialdemokratischen Abgeordneten beim traditionellen „Kaiserhoch“ zum Schluss der Tagung sitzenbleiben, kommt es zum Eklat. Trotz stürmischer Proteste verweigern die Sozialdemokraten die Monarchenhuldigung.
Nach der Besetzung der mexikanischen Hafenstadt Veracruz Llave durch US-amerikanische Truppen am, 21. April beginnt im kanadischen Niagara Falls eine auf Initiative dreier südamerikanischer Länder zustandegekommene Vermittlungskonferenz.
In Stuttgart wird der erste allgemeine Kongress des Jungdeutschlandbundes veranstaltet. Der 1910 gegründete, halbstaatliche Dachverband für Jugendorganisationen – sein Initiator und Vorsitzender ist Colmar Freiherr von der Goltz – gilt als ein Wegbereiter des Militarismus im Deutschen Reich.

20. MAI 1964

Das neue Planetarium im Wiener Prater, das über eine Projektionskuppel von 20 m Durchmesser verfügt, wird eröffnet.
Die Friedenstruppe der Vereinten Nationen (UN) auf Zypern hat seit Übernahme ihrer Aufgabe am 27. März ihr erstes Todesopfer zu beklagen: Der Finne Juhani Matikainen wird von türkischen Zyprioten erschossen.
In Kopenhagen siegt eine europäische Fußballauswahl gegen eine gemischte skandinavische Mannschaft mit 4:2.

20. MAI 1989

Auf ihrem Bundeskongress in Münster sprechen sich die Grünen für eine Reformalternative mit der SPD aus.
In West-Berlin demonstrieren mehrere 1000 Menschen gegen Ausländerfeindlichkeit. Anlass ist die Ermordung eines Türken auf offener Straße.
Der chinesische Regierungschef Li Peng verhängt per Staatsdekret über acht Stadtbezirke der Hauptstadt Peking das Kriegsrecht. Am Vortag hatte die chinesische Führung Militäreinheiten in Marsch gesetzt. Ungeachtet dieser Maßnahme setzen die Studenten ihre Demonstrationen fort.
In Leipzig trennen sich die Fußballnationalmannschaften Österreichs und der DDR 1:1.
Der Daimler-Benz-Konzern gründet eine neue Zwischenholding, die Deutsche Aerospace, in München. Die Gesellschaft übernimmt die bisherigen Daimler-Anteile am Luft- und Raumfahrtkonzern Dornier sowie die Triebwerkfirma MTU.
In dem 1987 eröffneten spanischen Prozess um vergiftetes Speiseöl werden unerwartet milde Urteile ausgesprochen. Nur 13 der 37 Angeklagten erhalten Haft- und Geldstrafen. Das Gericht macht das Öl für den Tod von über 750 Menschen und die Erkrankung weiterer fast 25 000 Menschen im Jahr 1981 verantwortlich.

Herzschlagdestillat No.10 – Wer genau sagte was?

4280d86a12629cca2b4ac19fc36008ea

„ALLE RÄDER STEHEN STILL!“

Georg Herwegh (1817-1875)

„…wenn Dein starker Arm es will!“ So lautet die bekannteste Zeile aus dem Bundeslied, das Herwegh 1863 zur Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins (ADAV) durch Ferdinand Lasalle (1825-1864) dichtete. Es beginnt mit den Forderungen des Täglichen Arbeiterlebens „Bete und arbeite!“ ruft die Welt.